Unsere gemeinsame Verfügung als Schöpfer hat gesiegt, wir sind wieder in der Einheit mit der Urquelle

Einfache Meditationen 2

Liebe Lichtwesen,

ich bin in einer so großen Freude, wie nie zuvor, und ich kann sagen, es ist vollbracht, dank Eurer Hilfe und aller feinstofflichen Lichtwesen, welche bei der Reinigung des Sonnensystem mitgewirkt haben.

.

Ich selbst habe nach ca 20 Minuten nach Beginn der Meditation ein großes Gefühl der Erleichterung in mir wahrgenommen, als wenn alles, was mich je belastet hatte, von mir genommen worden ist. Danach wurde ich sehr schnell müde und das bedeutet für mich, dass ich dann irgendwo auf feinstofflicher Ebene gebraucht werde, weshalb ich mich sofort hinlegte.

.

Heute morgen, obwohl ich kaum 5 Stunden geschlafen hatte, wurde ich wach und war in großer Freude und Dankbarkeit. Ich ging an den Computer, weil ich meinen Text auf dem 2. Blog noch nicht ganz fertig bearbeitet hatte.

.

Ich war gestern den ganzen Tag nur auf dieses Ereignis der Befreiung der Kolonien und des ganzen Sonnensystems…

Ursprünglichen Post anzeigen 590 weitere Wörter

Advertisements

Liebe nehmen, Liebe geben

Ronald Engert's Logbuch

Es ist wichtiger, Liebe zu nehmen, als Liebe zu geben. Wir sind in unserem verletzten Selbst unfähig, Liebe zu nehmen. Das muss geheilt werden.
Indem wir Liebe nehmen, öffnen wir unser Herz. Das Herz kann nur von innen geöffnet werden, und es öffnet sich zuerst nach innen. Wenn wir die Liebe eines anderen nehmen können, fühlt der andere sich auch geliebt. Das ist die Eigenheit der Liebe, dass sie „reaktiv“ funktioniert, indirekt, nicht über Druck, sondern über Zug. Viktor Schauberger wies auf diese Funktionsweise der Lebenskraft hin.
Indem ich also die Liebe des anderen nehme, hat der andere das Gefühl, er wird geliebt. Die Liebe fließt.
In unserem verletzten Emotionalkörper sind wir jedoch der Ansicht, wir haben keine Liebe verdient und wir dürfen uns nicht zumuten. Wir verschließen uns.
Das Liebe-Geben, was allerorten empfohlen wird, funktioniert jedoch nicht. Wir überschütten uns ständig gegenseitig mit Liebe, aber keiner kann sie annehmen…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.041 weitere Wörter